StartseiteDer Verein und seine ZieleKrebs und ImmuntherapieDie BehandlungWissenschaftlichesDC - StudienImpressum


Was ist eigentlich Krebs?  -  Ordnung und Chaos


Der Körper des Menschen besteht aus Zellen. Sie bilden unsere Organe und Gewebe. Diese erstaunliche Komplexität funktioniert nur, weil alle Zellen sich einer gemeinsamen Ordnung unterwerfen. Doch schert eine Zelle aus diesem Verband aus, so führt dies ins Chaos; dann kann ein Tumor entstehen, der nach seinen eigenen Gesetzen existiert.

Unser Körper besteht aus etwa 200 verschiedenen Arten von Bauelementen, die wir als Zellen bezeichnen.
Jede Zellart findet sich mit gleichartigen zu einem Zellverband zusammen, um unsere Organe und Gewebe zu bilden. In einem solchen Verband teilt sich jede Zelle im Laufe eines menschlichen Lebens immer wieder, um frische Tochterzellen hervorzubringen; nur so kann das Organ oder Gewebe seine Aufgaben zu jeder Zeit optimal wahrnehmen. Hierbei ordnen sich die Zellen normalerweise problemlos ihrem gesamten Verband unter – mit anderen Worten: der gesamte Zellverband marschiert im Gleichschritt.

Wäre dies anders, so käme es zu chaotischen Zuständen, unter denen das Organ oder Gewebe nicht sinnvoll funktionieren würde. Manchmal jedoch schert eine Zelle aus ihrem geordneten Verband aus. Ein solcher Unfall geschieht, wenn eine Zelle die Signale ihrer Nachbarzellen nur noch bruchstückweise oder gar nicht mehr empfängt. Verantwortlich hierfür können bestimmte giftige Stoffe sein, die der Medizin als Mutagene und Karzinogene bekannt sind. Aber auch im höheren Alter verlieren Zellen zunehmend ihre Empfänglichkeit für regulierende Einflüsse ihrer Umwelt – denn so wie der Mensch selbst können auch seine Zellen im Alter quasi „schwerhörig“ werden und damit lebenswichtige Botschaften und Warnsignale nicht mehr ausreichend wahrnehmen. Eine solche „herrenlose“ Zelle wird in ihrer Teilung und damit Vermehrung nicht mehr gehemmt. Als Ergebnis entsteht ein ständig wachsender Zellhaufen, den wir als Geschwulst oder Tumor bezeichnen; und da unser Körper aus Hunderten von Zellarten besteht, können letztlich auch Hunderte verschiedener Arten von Tumoren entstehen.

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... | 17